Stadtkapelle Wangen gewinnt Landesvorentscheid des Deutschen Orchesterwettbewerbs

Am vergangenen Samstag hat die Stadtkapelle Wangen beim Landesmusikfest in Karlsruhe den Landesvorentscheid für den Deutschen Orchesterwettbewerb in der Kategorie Blasorchester gewonnen. Damit qualifizieren sich Musikdirektor Tobias Zinser und seine Musiker als Vertreter des Landes Baden-Württemberg für den Bundesentscheid 2016.

Mit 23,9 von möglichen 25 Punkten und somit als „hervorragenden Erfolg“ bewertete die hochkarätige Jury den Auftritt der Stadtkapelle Wangen am Samstag in Karlsruhe. Auf die Bekanntgabe der Ergebnisse musste man noch bis Sonntagabend warten. Die Freude über die erneute Weiterleitung zum Bundesentscheid ist riesengroß. „Natürlich ist es ein richtig gutes Gefühl, wenn man für die intensive Probenarbeit eine solche Bestätigung bekommt“, sagt der Dirigent der Stadtkapelle Tobias Zinser. Für ihn und die Stadtkapelle war es jedoch wichtig, dass man nicht mit dem verbissenen Ziel „Wir müssen gewinnen!“ zu diesem Wettbewerb gefahren ist. „Wir haben uns wie immer sehr gewissenhaft vorbereitet und haben im entscheidenden Moment unser Bestes gegeben“, so Zinser. „Wenn der Funke dann auf das Publikum und die Jury überspringt, haben wir alles richtig gemacht.“ Mit dieser Einstellung hat die Stadtkapelle nun zum siebten Mal in Folge den Bundesentscheid erreicht, den sie beim letzten Deutschen Orchesterwettbewerb im Jahr 2012 eindrucksvoll gewinnen konnte. Trotzdem dürfe man das nicht als Selbstläufer betrachten, gibt Zinser zu bedenken. „Ein Orchester ist ein dynamisches Gebilde, das sich ständig verändert. Die Stadtkapelle hat sich seit dem letzten Bundeswettbewerb enorm weiterentwickelt, aber uns ist natürlich klar, dass die anderen Orchester ebenso hart an sich gearbeitet haben.“ Die fünf Mitbewerber in Karlsruhe waren stark – dessen war man sich von Anfang an bewusst. Die Ergebnisse in der Kategorie Blasorchester bewegen sich zwischen 20,1 und 23,9 Punkten. „Diese Ergebnisse zeigen, dass die Blasorchester in Baden-Württemberg auf einem enorm hohen Niveau musizieren“, betont Tobias Zinser. „Wir gratulieren den anderen Blasorchestern zu ihren tollen Auftritten beim Landesvorentscheid und sind stolz, dass wir mit dem 1. Platz ganz vorne in dieser Liga dabei sind.“

Zinser bedankt sich besonders bei seinen Musikern. „Ein Dirigent allein kann so ein Projekt nicht stemmen. Die Musiker der Stadtkapelle haben in den letzten Wochen und Monaten sehr fleißig geprobt. Als wir uns am Samstag im Congress Centrum Karlsruhe eingespielt haben, waren alle extrem konzentriert. Das Orchester hat schon im Einspielraum sehr gut geklungen und ich hatte das gleiche Gefühl wie beim Bundesentscheid 2012, dass wir das heute packen können.“ Mit dem Pflichtstück „Variations on a Bach Chorale“ von Jack Stamp und dem eindrucksvollen Wahlstück „Audivi Media Nocte“ von Oliver Waespi überzeugte die Stadtkapelle Wangen die Jury und erntete vom Publikum stürmischen Applaus. Ein großes Lob spricht Tobias Zinser auch den Solisten des Wahlstücks aus: Ulrich Bestfleisch, Fabian Fischer, Alexej Khrushchov, Simon Maier, Steffen Österle und Matthias Stärk überzeugten bei ihren virtuosen Soloparts.

Und jetzt? „Jetzt freuen wir uns erst einmal auf zwei probenfreie Wochen“, sagt Tobias Zinser schmunzelnd. „Die letzten Monate mit dem Festakt zum Stadtjubiläum und der Uraufführung der ‚Sinfonie für Wangen‘, mit unserem Frühjahrskonzert und den Vorbereitungen für den Landesvorentscheid waren sehr anstrengend. Da haben wir uns jetzt eine kleine Pause verdient, bevor es weitergeht.“ Als nächstes stehen für die Stadtkapelle Wangen die Prozession zu Fronleichnam, der Festumzug beim Kreismusikfest in Niederwangen, ein Festgottesdienst für das Landestreffen der Bürgerwehren, der Kinderfestumzug und das traditionelle Weinfest auf dem Programm. Denn auch diese Auftritte gehören für den Bundessieger und erneuten Landesvertreter beim Deutschen Orchesterwettbewerb zum Jahresprogramm.

Geschrieben von: Claudia Braun