Vorverkauf für Silvesterkonzert startet

Veröffentlicht: Dienstag, 28. November 2017

Das traditionelle Silvesterkonzert wird vom Jugendblasorchester der Stadtkapelle Wangen im Allgäu (JBO) gestaltet. Am 31. Dezember um 19 Uhr laden die jungen Musiker mit ihrem Dirigenten Reiner Hobe in den Saal der Freien Waldorfschule ein. Der Kartenvorverkauf beginnt am heutigen Montag, 27. November, teilt die Stadtkapelle Wangen mit.

„Was wären die großen Filme der Kinogeschichte ohne ihre einzigartige Musik?“ Dieser Frage ging das JBO auf den Grund und stellte für das Silvesterkonzert ein Programm mit zeitlosen Film-Melodien zusammen. Bei einer intensiven Probenphase in ihren Herbstferien erarbeiteten sich die Jugendlichen im schönen Südtirol den unvergleichlichen Flair der Filmmusik.

Zu den ganz großen Filmmusikkomponisten gehört natürlich Ennio Morricone, dessen Western-Melodien „Zwei glorreiche Halunken“ und „Spiel mir das Lied vom Tod“ beim Silvesterkonzert erklingen werden. Die musikalische Suite aus dem liebenswerten Film-Klassiker „Forrest Gump“ sowie die imposante Filmmusik von John Williams aus „Star Wars – Krieg der Sterne“ werden ebenso zu hören sein wie die unverkennbare Musik aus dem Agententhriller „Mission Impossible“ oder die swingende „Blues Brothers Revue.“

Hans Zimmer ist der erfolgreichste deutsche Filmmusikkomponist, dessen Musik regelmäßig die größten Hollywood-Blockbuster untermalt. So wird das JBO auch seinen Soundtrack zu „Fluch der Karibik – am Ende der Welt“ zum Besten geben. Die großartige Harry Potter Filmreihe ist mit „Hogwarts Hymne und Marsch“ vertreten. Natürlich dürfen Henry Mancinis wunderbare Kompositionen bei einem Filmmusik-Konzert nicht fehlen. Mit Melodien wie „Pink Panther“, „Moon River“ und dem „Baby Elephant Walk“ machte er sich unsterblich. Neben bezaubernden Bildern und berührenden Geschichten ist auch die Filmmusik ein besonderes Markenzeichen der Walt Disney Klassiker. Mit dem „König der Löwen“ reisen wir ins ferne Afrika.

Als besonderer Gast für das diesjährige Silvesterkonzert hat sich das JBO einen ehemaligen Schüler der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu eingeladen. Der Schlagzeuger Dominik Schad ist inzwischen als erster Deutscher ein festes Mitglied der weltberühmten Percussion-Gruppe Stomp. Die Gruppe verwendet für ihre Shows statt normaler Rhythmus-Instrumente allerhand Alltagsgegenstände: von Tonnen und Einkaufswägen über Besen und Geschirr bis hin zum eigenen Körper. Gemeinsam mit den Musikern des JBO hat Dominik Schad einige eindrucksvolle Effekte für das Silvesterkonzert vorbereitet.

Karten für das Silvesterkonzert sind ab Montag, 27. November, auf www.reservix.de oder beim Gästeamt Wangen für 16, 12 und 10 Euro erhältlich.