Ausflug nach Garmisch

Im Sommer 2018 spielte das JBO Wangen in Isny mit den Gebirgsmusikkorps aus Garmisch ein Benefizkonzert. Daraufhin wurde das JBO nach Garmisch eingeladen. Am Mittwoch, den 13.3.2019, startete für uns, das JBO Wangen, um 7 Uhr der Ausflug nach Garmisch.

Dank Herr Hobe wurden wir vom Bus der Bundeswehr abgeholt, mit welchem wir um halb 10 in Garmisch ankamen. Dort angekommen wurden wir vom Militär genau kontrolliert.
Nachdem glücklicherweise alle reingelassen wurden, fing die Probe auch schon an. Der erste Trompeter des Gebirgsmusikkorps erklärte uns die Strukturen und den Tagesablauf eines jeden Musikers der Bundeswehr. Anschließend stellten sich uns die jeweiligen Registerführer vor, die dann auch mit uns musizierten und uns wertvolle Tipps gaben.
Nun begann die Probe mit Oberstleutnant Kriner. Angefangen wurde mit dem ersten Satz „Chaconne“ des bekannten Stückes „First Suite in Es“ von Gustav Holst. So aufmerksam wie sonst nie hörten wir den Anweisungen des Dirigenten zu und versuchten diese bestmöglich umzusetzen. Nachdem dieses Stück intensiv geprobt wurde und man Verbesserungen hören konnte, ging es weiter mit dem Stück „Hibiki“ von Ito Yasuhide. Auch dieses Stück verbesserte der Oberstleutnant mit seiner musikalischen Kompetenz, weshalb wir auch bei diesem Werk Fortschritte machten. Als letztes probten wir den Marsch „Graciana“ von Bert Appermont, was den Registerführern des Musikkorps am meisten Spaß machte. Auch Herr Hobe war dies besonders wichtig, da dass das Spezialgebiet eines jeden Musikkorps ist.
Nun ging es in die wohlverdiente Mittagspause in die amerikanische Kantine. Dort aßen wir Burger und Pommes, um frisch gestärkt auf die Zugspitze zu fahren.
Oben auf dem höchsten Punkt Deutschlands war die Sicht leider suboptimal. Deshalb fuhren wir zu den Igluhotels, welche sehr aufwendig aus Eis gefertigt wurden.
Mit neuen Erfahrungen und Eindrücken fuhren wir wieder Nachhause.